Insekten

Eva (10): „Wieso gibt es zecken, Mücken und Spinnen?“

Liebe Eva,

hab Dank für deine Frage.

Ich vermute, du magst diese Tiere nicht so sehr, sie können uns Menschen manchmal ganz tüchtig ärgern.

Spinnen ernähren sich von anderen Insekten indem sie sie in ihrem Netz fangen. Wenn wir durch so ein Netz gehen, finden wir das unangenehm.

Zecken und Mücken ernähren sich von Warmblütern, d.h. von Lebewesen mit Blut im Körper. Leider gehören auch wir Menschen zu dieser Gruppe und werden gerne von ihnen gestochen.

Gleichzeitig sind Zecken, Mücken und Spinnen aber auch Nahrungsmittel für größere Tiere wie z.B. Fledermäuse.

Das ist ein Teil der Nahrungskette der Natur.

Das Institut für Migrations- und Aussiedlerfragen, Heimvolkshochschule St. Hedwigshaus e.V, ist eine zertifizierte Einrichtung der Erwachsenenbildung, die 1956 auf Grundlage der Grundtvig Idee gegründet wurde. Seit Jahrzehnten konzentriert sich die Arbeit des Instituts auf lebenslanges Lernen in den Bereichen der bürgerlichen, sozialen und politischen Bildung sowie in den Bereichen des Religionsunterrichts, der Eltern- und Familienbildung und der persönlichen und kulturellen Bildung. Das Angebot des Institutes für Migrations- und Aussiedlerfragen richtet sich an alle interessierten Bürger/innen, die Zielgruppe der Arbeit sind vor allem Aussiedler/innen aus der ehemaligen Sowjetunion) und Heimatvertriebene. Darüber hinaus kommen junge Leute aus verschiedenen europäischen Ländern für Bildungs- und Kulturprojekte sowie zum Austausch zu uns. Die Schwerpunkte der Arbeit: Eine Einsicht in die Grundzusammenhänge und Wandlungen von Gesellschaft und Staat vermitteln. Toleranz und Respekt als Grundvoraussetzung von Freiheit und Demokratie zu pflegen. Durch Bildungsveranstaltungen zum Bestand und zur Zukunft einer freiheitlichen Gesellschaft und eines demokratischen Staates beitragen. Werte- und Sinnfragen reflektieren und zu einer eigenständigen Urteilsbildung in Diskussionsprozessen gelangen. Zur Wahrnehmung eigener Rechte zu befähigen und zur Mitwirkung in der Gesellschaft zu motivieren. www.st-hedwigshaus.de

Leave A Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *